Zürcher Seniorenchor

News Zürcher Seniorenchor

Alters- und Pflegeheim Schmiedhof
23.04.2012 / Zweierstrasse 138, 8003 Zürich

Frau Käthy Stierli, Leiterin der Aktivierungstherapie, begrüsst die anwesenden Pensionäre und uns, den Seniorenchor. Wiederum an die Zuhörer gerichtet, erklärt sie, dass dieser Chor seit 1993 bestehe und alle Sänger der Neuapostolischen Kirche angehören. Uns kündigt sie an, dass sie heute Morgen wiederum zusammen mit den Heimbewohnern die bereits legendäre Apfelwähe gebacken habe, zu der sie uns und die anwesenden Zuhörer im Anschluss an das Konzert herzlich einlade.

42 Sängerinnen und Sänger singen Lieder von den Bergeshöhn, der Liebe, der Seligkeit und das Appenzeller Landsgemeindelied. Wie üblich stellt unser Dirigent, Erich Böhm, mit einfühlenden, witzigen und treffenden Worten die Lieder vor. Es ist immer wieder ein Erlebnis, sehen und spüren zu dürfen, wie die Gesichter der Heimbewohner sich lösen, freier werden und da und dort schon bald anfangen zu leuchten. Und dann im zweiten Teil, dem gemeinsamen Gesang (Pensionäre und Chor) von wohlbekannten Volksliedern, bei vielen Pensionären eine beschwingte Aktivität entsteht.

Liebe Frau Stierli, zusammen mit den Heimbewohnern dürfen wir eine feine Apfelwähe, kunstvoll mit Rahm garniert, geniessen. Dafür und für das Glas Wein oder die Tasse Kaffee danken wir Ihnen herzlich. Ich geniesse auch die Achtung und grosse Aufmerksamkeit, mit der Sie und ihre Mitarbeiter den Heimbewohnern begegnen. Das hat auch mir viel Freude bereitet.

*****

Lieber Sängerfreund, Ernst Wipf, mit der Kamera habe ich Dich auf einem Notsitz (bestehend aus einem Stapel Kissen) sitzend eingefangen. (Es waren nicht genügend Stühle vorhanden, weil wir uns nur mit 35 Sängern angemeldet hatten.) Im Nachhinein wurde mir zugetragen, dass Du mit Deiner lieben Gattin Alice am vergangenen Sonntag, den Diamantenen Hochzeitstag gefeiert hast. Dir und Alice gratulieren wir ganz herzlich zu dem Freudenfest und wünschen Euch reichen Segen, gute Gesundheit und viel Fröhlichkeit für die kommende Zeit.

 Der Eingangsgedanke von Frau Stierli hat mich etwas neugierig gemacht, deshalb bin ich der Geschichte unseres Chores nachgegangen. 1993 gründeten Priester i.R. Karl Schmid und Bischof Werner Studer den Chor für Sänger aus den Kirchgemeinden der Stadt Zürich. Karl Schmid war Chorleiter und Dirigent.1995 ist Erich Böhm als Vizedirigent dazu gekommen. Seit 2002 steht Erich Böhm dem Chor als Chorleiter und Dirigent vor. Hugo Stoll amtet als Vizedirigent. Anfänglich dienten die monatlichen Chorproben dem Kontakt unter den Sängern. Vom dritten Jahr an hat der Chor jährlich ein oder zweimal pro Jahr in Altersheimen gesungen. Erich Böhm erweiterte diese Aktivitäten nach und nach und bereicherte gleichzeitig die Auftritte um einen 2. Teil, das gemeinsame Singen von Volksliedern. Seit einigen Jahren singen Sänger aus dem ganzen Kantonsgebiet im Chor und pro Jahr finden in Alters- und Pflegeheimen acht bis zehn Konzerte statt. 

24.3.12/RV