Zürcher Seniorenchor

News Zürcher Seniorenchor

Alterszentrum Sydefädeli Zürich-Wipkingen
14.02.2014 / Alterszentrum Sydefädeli, Hönggerstrasse 119, 8037 Zürich

Der Zentrumsleiter-Assistent hat die Anwesenden mit folgenden Worten empfangen: „Liebes Publikum, ich darf euch den Zürcher Seniorenchor der Neuapostolischen Kirche vorstellen. Immer wenn sie zu uns kommen ist viel los. Alle kennen und begrüssen sich. Ich habe auch so das Gefühl, dass der Chor immer grösser wird. Wenn das so weiter geht, müssen wir demnächst anbauen.“ Dann wünschte er den Zuhörern und dem Chor einen schönen Nachmittag und dazu den Pensionären besonders viel Freude beim Mitsingen.

Erich Böhm, unser Chorleiter, führte in seiner einfallsreichen, gewandten und gewinnenden Art durch das Programm, leitete den Chor und begleitet am Flügel den Gesamtchor (Heimbewohner und Chorsänger singen gemeinsam Lieder aus der Schulzeit). Er stellte auch fest, dass der Chor zum fünfzehnten Mal im Sydefädeli gastiert und dass er dabei immer älter geworden sei. Es seien ihm deshalb Nachfolger zur Seite gegeben worden. Für das letzte Chorlied wurde dann auch Rolf Rusterholz gebeten, den Taktstock zu übernehmen. Die Zuhörer kamen so in den Genuss einer Premiere.

Nicht die Jungen und die Alten, nein eher die Jüngeren und die Älteren, haben mit Begeisterung gesungen. Sie haben sich an ihre Schul- und Jugendzeit erinnert und mit glänzenden Augen auch davon erzählt.

Das Schlusswort kam wiederum Herrn Stephan Bisang, Zentrumsleiter-Assistent, zu. Er äusserte sich wie folgt: „Während dem gemeinsamen Singen habe ich mich zum fotografieren auf die Bühne begeben. Als ich so alleine auf der Bühne stand, hatte ich das Gefühl, dass sie Alle nur für mich singen. Das ging mir so richtig unter die Haut. Herr Böhm, wir vereinbaren für das nächste Jahr einen neuen Termin.“

                                                 **************

Herr Bisang, wir danken Ihnen für die anschliessende vorzügliche Bewirtung sowie auch für die freundliche Aufnahme, während all‘ diesen Jahren. Wir Sänger freuen uns, im kommenden Jahr wieder bei Ihnen einkehren zu dürfen.

                                                                                               16.2.14/RV