Zürcher Seniorenchor

News Zürcher Seniorenchor

Der Zürcher Seniorenchor singt im Alters- und Pflegeheim Schmiedhof
16.04.2015 / Zweierstr. 136, 8003 Zürich-Wiedikon

Das private Alters- und Pflegeheim Schmiedhof liegt mitten im Wohn- und Geschäftsviertel von Zürich. Einkaufsmöglichkeiten sowie Tram-, Bus- und Postauto-Anschlüsse sind in nächster Nähe. Die Dachterrasse bietet einen herrlichen Rundblick über die Dächer der Stadt. Das Team des Schmiedhofs orientiert sich bei der Pflege und Betreuung der Pensionäre an deren Interessen und Fähigkeiten. Mit einem vielseitigen Programm werden den Bewohnern abwechslungsreiche Tage ermöglicht.

Die leitende Aktivierungs-Fachfrau konnte denn auch bereits anlässlich der Begrüssung bekannt geben, dass eine Gruppe Bewohner wiederum den beim Chor beliebten Apfelkuchen gebacken habe.

Zum siebten Mal (seit 2008) gastierte der Seniorenchor im Schmiedhof. Im Rahmen des Konzertes, geleitet von unserem Dirigenten Hans Fuchs, ertönte unter anderem das Lied:

            Wännt Liebi zur Sach häsch so g’rat si der ring,
            dänn d’Liebi die brucht me zu jedwedem Ding.
            Me brucht si zur Arbet, me brucht si zur Freud,
            me brucht si zum Glück au und brucht si zum Leid.

            Me chann ohni Liebi halt eifach nüd sy,
            je meh das me hergit, je meh nimmt me i.
            und hetti me‘n alles was s’Herz nu begeht
            und hett me kei Liebi, wär alles nüt wert.           

            Nüd Gold und nüd Rychtum, nüd chöstliche Stei
            chönnd glückli eim mache, nu d’Liebi elei.
            Sie isch die best Waffe, sie günnts allewyl.
            O glaub’s mit de Liebi chunnst sichher as Ziel.

Und als dann anlässlich des gemeinsamen Singens (Pensionäre, Personal und Chorsänger) auf Wunsch eines Bewohners das Lied „Wir sitzen so traulich beisammen und haben einander so lieb“ erklang, war eine ganz besondere Stimmung im Saal zu verspüren (siehe Fotos).

Es war deshalb auch grossartig, dass als krönender Abschluss alle Anwesenden zusammen den angekündigten, feinen Apfelkuchen mit Kaffe geniessen durften.