Zürcher Seniorenchor

News Zürcher Seniorenchor

Der Zürcher Seniorenchor singt im Alterszentrum Mathysweg
25.01.2017 / Altstetterstrasse 267, 8047 Zürich

Der erste Auftritt des Seniorenchores in diesem Jahr ist gleichzeitig der erste Auftritt  im Städtischen Alterszentrum Mathysweg. Das vierstöckige Haus liegt in einem ruhigen Wohnquartier, inmitten von gepflegten Gärten, am Fusse des Uetlibergs.

Die Begrüssung der Bewohner und des Chores erfolgte durch die Verantwortliche Soziokultur des Zentrums. Zuvor erklärte sie: „Wir warten noch einen Moment, bis unser Pensionär mit der schönen Bassstimme auch da ist, denn er wird an diesem Anlass bestimmt grosse Freude haben.“

Zum Auftakt und zum Aufwärmen sangen alle Anwesenden das Appenzeller Landsgemeinde-Lied „Alles Leben strömt aus dir“. Anschliessend trug der Chor einige Lieder vor.
Eines lautete:
          De Himmel isch voll Wulche und dämmrig isch des Tag.
          Keis Finkli Baut am Nästli, kei Amsle singt im Hag.
          Es isch als seigi d’Sunne uf eimal nümme da,
          es schynt als heigi s’Glück eim vergässe und verlah.
          Doch lueg, höch ob em Näbel strahtl hell de Sunneschy,
          und los, scho singed d’Vögel vom Fäldwäg här dury.
          Gsesch, s’Glück isch nüd verschwunde, s’isch wie en Sunnestrahl,
          du muesch nu möge warte, es trifft au dich emal.

Seit mehreren Tagen lag eine zähe Nebeldecke über Zürich. Mit diesem Lied gelang es dem Chor einige Sonnenstrahlen in den Saal zu bringen. Sie wurden in manchem Antlitz sichtbar. Anschliessend ertönten Volkslieder aus der Schulzeit, gesungen von allen Anwesenden.

Zum Abschluss des Nachmittags richtete die für diesen Anlass Verantwortliche des Zentrums einige Worte an die Anwesenden. An den Chor gerichtet sagt sie: „Für das nächste Jahr laden wir euch wieder ein.“

Durch das Programm führte und den Chor leitete, Rolf Rusterholz. Am Klavier begleitete Eduard Bodmer.