Zürcher Seniorenchor

News Zürcher Seniorenchor

Pflegezentrum Käferberg
09.07.2009 / Emil Klöti-Str. 25
8037 Zürich

Zum ersten Mal singen wir im Pflegezentrum Käferberg. Viele der 35 Sänger und Sängerinnen sind mehrmals umgestiegen von Bahn zu Tram zu Bus und zum nächsten Bus. Belohnt wurden alle mit einer herrlichen Aussicht auf die Stadt und den See. Leider verwehrten die hängenden Wolken einen Blick auf die Glarner- und Bündner-Bergketten. Dafür konnten wir eine wunderschöne Parkanlage mit
\"\\"\\"\"
Blumen, Teichen, Brücken, kunstvoll gestalteten Bäumen und Sträuchern sowie einer Vogelvoliere geniessen.

 

Auch heute ist unser Bibliothekar wieder der Erste auf dem Platz. Er, Albert Gretsch, bringt die Chormappen mit und und überreicht jedem ankommenden Chormitglied ein Exemplar. Ohne dieses wichtige Noten- und Textmaterial währen wir „auf verlorenem Posten“. An dieser Stelle richten wir an unseren zuverlässigen Albert ein herzliches Dankeschön.

 

Saal und Cafeteria ist ein grosser, heller Raum. Während dem Chorvortrag kommen immer mehr Zuhörer dazu. Es sind rund 150 erwartungsvolle Pensionäre und Gäste, darunter einige Geschwister und auch ehemalige Mitglieder des Chores.

 

Zu Beginn des zweiten Teils, der als Offenes Singen gestaltet ist, verbindet unser Dirigent die zwei Abteilungen Saal und Cafeteria geschickt miteinander. Er stimmt einen Kanon an und fordert die beiden Lager zu einem Wettsingen auf.

 

Zum Abschluss bedankt sich Frau Schallenberg herzlich bei den Pensionären für das fröhliche Mitsingen sowie beim Chor und dem Chorleiter, Erich Böhm, für die Darbietungen. Ihrer Freude gibt Sie Ausdruck mit den Worten: „An diesem Nachmittag ist hier bei uns eine ganz besondere, wohltuende Stimmung entstanden“.

 

 

9.7.2009/RV